Werbung

Krisenbank Monte de Paschi zurück zur Börse

Mailand. Die italienische Krisenbank Monte dei Paschi di Siena kehrt nach ihrer Rettung durch den Staat an die Börse zurück. Die Aktien würden ab diesem Mittwoch wieder an der Börse in Mailand gehandelt, teilte das Institut am Dienstag mit. Der Handel mit den Papieren des Geldhauses war kurz vor Weihnachten 2016 ausgesetzt worden. Die auf einem Berg fauler Kredite sitzende Bank hatte zuletzt im Zuge einer staatlichen Kapitalspritze Anfang August neue Aktien ausgegeben. Im August hielt der italienische Staat 53,5 Prozent der Anteile. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!