Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Mittelstand ist Herzstück des Beschäftigungsbooms

Frankfurt am Main. Der Mittelstand ist laut einer Studie als Arbeitgeber in Deutschland so bedeutend wie nie zuvor. Während Großunternehmen und der öffentliche Sektor im vergangenen Jahr erneut Stellen abgebaut hätten, beschäftigten kleine und mittlere Unternehmen mehr Menschen in allen Regionen Deutschlands, heißt es in dem am Dienstag veröffentlichten Mittelstandspanel der staatlichen Förderbank KfW. Die Zahl der Beschäftigten im Mittelstand stieg danach 2016 um 4,6 Prozent auf 30,9 Millionen. Großunternehmen und öffentlicher Bereich bauten 432 000 Mitarbeiter ab. Erstmals hatten kleine und mittlere Unternehmen mit maximal 500 Millionen Euro Umsatz einen Anteil von über 70 Prozent an der Erwerbstätigkeit. dpa/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln