Werbung

Soloabend

Es ist ein Konzert mit Werken, die speziell für Ausnahmepianist Pierre-Laurent Aimard komponiert wurden. Der französische Künstler, der mit dem Ernst-von-Siemens-Musikpreis 2017 eine der renommiertesten Auszeichnungen der klassischen Musik erhielt, war Gründungsmitglied von Pierre Boulez’ Ensemble in Paris. Im Rahmen eines Soloabends spielt er Werke u.a. von György Ligeti, Elliott Carter und György Kurtág. nd

26. Oktober, 19.30 Uhr, Pierre-Boulez-Saal, Französische Straße 33 D, Mitte

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!