Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Iñárritu erhält Ehren-Oscar

Virtual-Reality-Film

Der mexikanische Starregisseur Alejandro González Iñárritu (54) wird für seinen Virtual-Reality-Film »Carne y Arena« mit einem Special-Award-Oscar ausgezeichnet. Das gab die Oscar-Akademie in Los Angeles am Freitag bekannt. Der Vorstand der Akademie habe bei einer Sitzung für diese Ehrung für »visionäre« Erzählkunst gestimmt, hieß es in der Mitteilung. Iñárritu und sein Kameramann Emmanuel Lubezki hätten mit ihrem »emotionalen« Werk über Migranten »neue Türen für filmische Wahrnehmung« geöffnet, sagte Akademie-Chef John Bailey. Iñárritu (»Birdman«, »The Revenant«) ist bereits vierfacher Oscarpreisträger, als Regisseur, Produzent und Drehbuchautor. Kameramann Lubezki holte hintereinander drei Kamera-Oscars, für »Gravity«, »Birdman« und »The Revenant«.

Den Kurzfilm »Carne y Arena« (»Fleisch und Sand«) präsentierten sie erstmals im Mai bei den Filmfestspielen in Cannes. Er beruht auf Erfahrungen von Migranten, die den gefährlichen Weg von Mexiko in die USA geschafft haben. Die Zuschauer laufen dabei mit einer Datenbrille barfuß durch einen mit Sand ausgelegten Raum, während sie die Schilderungen der Flüchtlinge hautnah erleben. »Carne y Arena« wird derzeit als Installation im Los Angeles County Museum of Art sowie im Tlatelolco Museum in Mexico City gezeigt. dpa/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln