Auszeichnung für Jan Wagner

Georg-Büchner-Preis

Der Hamburger Schriftsteller Jan Wagner hat am Samstag in Darmstadt den Georg-Büchner-Preis erhalten. »Seine Gedichte vereinen spielerische Sprachfreude und meisterhafte Formbeherrschung«, sagte der scheidende Präsident der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung, Heinrich Detering. Wagners »poetische Sprachkunst schärft unser Denken und unsere Wahrnehmung der Welt«. Der mit 50 000 Euro dotierte Büchner-Preis gilt als renommierteste Literaturauszeichnung Deutschlands. Wagners lyrisches Debüt »Probebohrung im Himmel« erschien 2001. Es folgten mehrere Gedichtbände und im Frühjahr die Prosasammlung »Der verschlossene Raum«. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung