Werbung

Rückhalt für CSU-Chef Seehofer bröckelt weiter

Mamming. Nach der CSU-Pleite bei der Bundestagswahl wird auch in der Niederbayern-CSU über die Zukunft von Parteichef Horst Seehofer diskutiert. Die Jamaika-Gespräche in Berlin stünden klar im Vordergrund, sagte der CSU-Bezirksvorsitzende, Generalsekretär Andreas Scheuer, nach einer Bezirksvorstandssitzung am Samstag in Mamming (Kreis Dingolfing-Landau). »Durch Personaldiskussionen in der Heimat stärkt man nicht unsere inhaltliche Position in Berlin.« In der Vorstandssitzung sei die Personalfrage aber Thema gewesen. »Das kann man nicht von der Hand weisen. Da will auch keiner den Deckel drauf halten.« dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!