Drei Autos in Flammen - Brandstiftung vermutet

Drei brennende Autos haben in Karlshorst und Friedrichsfelde in der Nacht zum Samstag die Feuerwehr beschäftigt. Fußgänger entdeckten auf einem Mieterparkplatz an der Treskowallee kurz vor Mitternacht einen brennenden Wagen, wie die Polizei mitteilte. Zwei Stunden später stand ein geparktes Auto im Erieseeweg in Flammen. Ein dahinter abgestellter Wagen wurde vom Feuer ebenfalls beschädigt. Gegen 3 Uhr ging auf einem Parkplatz an der Sewanstraße Ecke Mellenseestraße zudem ein Sportwagen in Flammen auf. Auch dort wurde ein daneben stehendes Auto beschädigt. In allen drei Fällen geht die Polizei von Brandstiftung aus. Verletzt wurde niemand. dpa/nd

Dazu passende Podcast-Folgen:

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung