Frauen betäuben Frauen mit Drogen

Zwei junge Frauen haben in Friedrichshain zwei junge Frauen mit Drogen betäubt und durchsucht. Die beiden 17- und 18-Jährigen gaben den Frauen am Samstagmorgen an einem Imbiss an der Warschauer Straße einen Joint, wie die Polizei mitteilte. Zeugen hätten die Tat beobachtet: Nach jeweils einem Zug am Joint sollen die ebenfalls 17 und 18 Jahre alten Opfer bewusstlos geworden sein. Nachdem sie von den Täterinnen aufgefangen worden waren, hätten diese die jungen Frauen durchsucht. Als Passanten auf den Vorfall aufmerksam wurden, flüchteten die Täterinnen. Die Polizei konnte beide in der Nähe festnehmen. Die Frauen kamen zur stationären Behandlung ins Krankenhaus. Lebensgefahr bestehe dem Vernehmen nach aber nicht. dpa/nd

Dazu passende Podcast-Folgen:

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung