Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Schandort Theater

Herta Müller

Skandal: Die Tochter eines SS-Offiziers spuckt auf Kirche und Serben«, titelt die Zeitung »Kurir«. Warum diese Aufwallung? Auf dem Podium des »Jugoslawischen Drama-Theaters« hatte Herta Müller in der vergangenen Woche ihre Position wiederholt, die Serben seien als Kriegstreiber für unendliches Leid in Bosnien-Herzegowina und im Kosovo verantwortlich. Eine besonders schändliche Rolle habe die Serbisch-Orthodoxe Kirche in den Kriegen beim Zusammenbruch Jugoslawiens gespielt. Schließlich seien die NATO-Bomben auf Serbien im Frühjahr 1999 gerechtfertigt gewesen, um Slobodan Milosevic zu stoppen.

In den nächsten Tagen brach eine öffentliche Empörungswelle aus. Der serbische Regisseur Emir Kusturica etwa kritisierte die Literaturnobelpreisträgerin: »Sie hätte besser zu einer Militärparade oder zur Automobilmesse als zur Buchmesse eingeladen werden sollen«, denn »Alfred Nobel hätte sich im Grabe umgedreht«. dpa/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln