Werbung

Preisanstieg verlangsamt sich

Wiesbaden. Der Anstieg der Verbraucherpreise hat sich im Oktober wieder verlangsamt. Die Inflationsrate lag voraussichtlich bei 1,6 Prozent im Jahresvergleich, wie das Statistische Bundesamt am Montag in Wiesbaden aufgrund vorläufiger Ergebnisse mitteilte. Im August und September hatte sie noch bei 1,8 Prozent gelegen, im Juli bei 1,7 Prozent. Im Vergleich zum Vormonat September blieben die Verbraucherpreise im Oktober unverändert. Teurer im Jahresvergleich wurden im Oktober insbesondere Nahrungsmittel: Hier betrug der Anstieg laut Statistik 4,3 Prozent. Vor allem Butter und andere Molkereiprodukte dürften zu diesem großen Preisanstieg beigetragen haben. Die Preise für Kraftstoffe und Haushaltsenergie wie leichtes Heizöl oder Strom erhöhten sich um 1,2 Prozent, wie die Statistiker weiter mitteilten. AFP/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!