Werbung

Viele Thüringer halten den ländlichen Raum für vernachlässigt

Erfurt. Rund drei Viertel der Thüringer (74 Prozent) sind der Meinung, dass Dörfer und kleine Städte im Freistaat vernachlässigt werden. Das geht aus einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Insa hervor. Weniger als jeder fünfte Befragte (18 Prozent) sei der Ansicht, dass der ländliche Raum ausreichend beachtet und gefördert werde, erklärte CDU-Fraktionsvorsitzender Mike Mohring. »Nur wenn wir es schaffen, dem ländlichen Raum wieder eine Perspektive zu geben, können wir verhindern, dass sich die Menschen dort abgehängt fühlen und anfällig für populistische Botschaften werden«, so Mohring. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!