Werbung

Jenseits der Schnappatmung

Echt jetzt? Ihr wollt Geld von mir?

Ja, herrgottnochmal, es kostet!

Auch, wenn's nervt – wir müssen die laufenden Kosten für Recherche und Produktion decken.

Also, mach mit! Mit einem freiwilligen regelmäßigen Beitrag:

Was soll das sein

Wir setzen ab sofort noch stärker auf die Einsicht der Leser*innen, dass linker Journalismus auch im Internet nicht gratis zu haben ist – mit unserer »sanften« nd-Zahlschranke.

Wir blenden einen Banner über jedem Artikel ein, verbunden mit der Aufforderung sich doch an der Finanzierung und Sicherstellung von unabhängigem linkem Journalismus zu beteiligen. Ein geeigneter Weg besonders für nd-Online-User, die kein Abo abschließen möchten, die Existenz des »nd« aber unterstützen wollen.

Sie können den zu zahlenden Betrag und die Laufzeit frei wählen - damit sichern Sie auch weiterhin linken Journalismus.

Aber: Für die Nutzung von ndPlus und E-Paper benötigen Sie ein reguläres Digitalabo.

Wenn in einer Diskussion, in einem Artikel oder im Fernsehen der Begriff der Heimat fällt, dann stehen Rechte heutzutage kurz vorm Samenerguss und Linke geraten in Schnappatmung. Umso besser, wenn sich Menschen dieses Themas annehmen, die Besseres zu tun haben, als die eigene politische Identität durch das enthusiastische Bejubeln oder durch die reflexhafte Abwehr bestimmter Schlüsselbegriffe zu bestätigen.

Mit ihrer 2008 gegründeten Performancegruppe »Sisyphos, der Flugelefant« wird die Regisseurin Chang Nai Wen in der Stückentwicklung »Here We Are« ab diesem Donnerstag der Frage nachgehen, was für wen Heimat bedeuten kann. Auf Grundlage einer Zusammenarbeit mit Geflüchteten aus einer Berliner Notunterkunft lotet das Ensemble mögliche Antworten an jedem Abend neu mit dem Publikum aus.

Wen kündigt eine »musikalische Klanglandschaft« an, in der sie Bewegung und Biografien miteinander kombiniere, bis ein multiperspektivischer Abend entstehe. cba Foto: Michael Tibes

Premiere an diesem Donnerstag um 20 Uhr im TAK - Theater im Aufbau Haus (Prinzenstraße 85F, Kreuzberg). Weitere Vorstellungen am 3., 4. und 5. November, jeweils um 20 Uhr

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!