Werbung

Lufthansa setzt Jumbojets in Tegel ein

Die Lufthansa setzt zwischen den Flughäfen Frankfurt/Main und Tegel ab diesen Mittwoch Jumbojets ein. Grund sei die Einstellung des Flugbetriebs von Air Berlin. »Wir rechnen mit einer sehr hohen Nachfrage auf dieser Strecke im November. Mit den bisherigen Flugzeugkapazitäten wäre es nicht zu bewältigen. Wir fliegen bereits im Stundentakt, mehr geht nicht«, sagte Lufthansasprecher Wolfgang Weber. Die Lufthansa-Tochter Eurowings will zwar Jets von Air Berlin übernehmen, allerdings stünden diese noch nicht zur Verfügung. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!