Werbung

Kinder nur noch in jedem vierten Nordost-Haushalt

Schwerin. Familien mit Kindern werden im Nordosten immer seltener: Lebten vor 20 Jahren in Mecklenburg-Vorpommern noch in fast jedem zweiten Haushalt (42,9 Prozent) eines oder mehrere Kinder, so war es im vergangenen Jahr nur noch in jedem vierten Haushalt (24,8 Prozent) der Fall. Wie das Statistische Landesamt am Mittwoch in Schwerin mitteilte, gab es in den Familienhaushalten 2016 insgesamt 309 800 Kinder und Jugendliche. Gut die Hälfte von ihnen (55,1 Prozent) wurde von verheirateten Eltern erzogen, mehr als jedes Vierte (27,3 Prozent) von einem Alleinerziehenden. Bei jedem sechsten Kind (17,6 Prozent) wohnten die Eltern den Angaben zufolge ohne Trauschein zusammen. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!