Werbung

Letzter Auftritt

Marta Kubisova

Echt jetzt? Ihr wollt Geld von mir?

Ja, herrgottnochmal, es kostet!

Auch, wenn's nervt – wir müssen die laufenden Kosten für Recherche und Produktion decken.

Also, mach mit! Mit einem freiwilligen regelmäßigen Beitrag:

Was soll das sein

Wir setzen ab sofort noch stärker auf die Einsicht der Leser*innen, dass linker Journalismus auch im Internet nicht gratis zu haben ist – mit unserer »sanften« nd-Zahlschranke.

Wir blenden einen Banner über jedem Artikel ein, verbunden mit der Aufforderung sich doch an der Finanzierung und Sicherstellung von unabhängigem linkem Journalismus zu beteiligen. Ein geeigneter Weg besonders für nd-Online-User, die kein Abo abschließen möchten, die Existenz des »nd« aber unterstützen wollen.

Sie können den zu zahlenden Betrag und die Laufzeit frei wählen - damit sichern Sie auch weiterhin linken Journalismus.

Aber: Für die Nutzung von ndPlus und E-Paper benötigen Sie ein reguläres Digitalabo.

Die tschechische Sängerin Marta Kubisova beendet ihre Konzertkarriere. Die Ikone der Demokratiebewegung Prager Frühling und des antikommunistischen Widerstands vor der Wende von 1989 feierte am Mittwoch ihren 75. Geburtstag. Ihr für den Abend geplantes Abschiedskonzert vor 800 Fans in ihrer Geburtsstadt Budweis (České Budějovice) war ausverkauft. »Sie wird mehr Zeit haben, um sich zu erholen, zu reisen und ein Buch zu schreiben«, sagte ihre Managerin der Agentur CTK.

Kubisova war ein Star der tschechoslowakischen Popmusikszene der 1960er Jahre. Nach dem Einmarsch der Warschauer-Pakt-Truppen in die ČSSR am 21. August 1968 spielte die junge Künstlerin das Widerstandslied »Gebet für Marta« ein. Es wurde zur Hymne einer ganzen Generation. Das Regime belegte die Sängerin mit der markanten Altstimme mit einem Auftritts- und Berufsverbot, das erst im November 1989 endete. Kubisova engagierte sich weiter als Sprecherin der Bewegung Charta 77. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!