Werbung

Air-Berlin-Beschäftigte scheitern mit Klage

Berlin. Die Vertretung des Kabinenpersonals von Air Berlin ist mit ihrem Antrag auf eine einstweilige Verfügung gegen die insolvente Airline gescheitert. Das Landesarbeitsgericht Berlin-Brandenburg erklärte, es gebe keine rechtliche Grundlage für den Antrag. Die Personalvertretung wollte verhindern, dass Kündigungen ausgesprochen und Flugzeuge aus dem Betrieb genommen werden. Eine Anordnung des Betriebs von Flugzeugen komme nicht in Betracht, so das Gericht. Air Berlin ist insolvent, der Flugbetrieb endete am vergangenen Freitag. AFP/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

9 Ausgaben für nur 9 €

Jetzt nd.DieWoche testen!

9 Samstage die Wochenendzeitung bequem frei Haus.

Hier bestellen