Werbung

US-Bomber über Südkorea

Übung mit japanischen Kampfjets

Washington. Inmitten der Spannungen mit Nordkorea haben die USA mit Südkorea und Japan eine gemeinsame Luftwaffenübung abgehalten. US-Bomber vom Typ B-1B überflogen am Donnerstag Südkorea, wie die US-Luftwaffe mitteilte. Über dem Gelben Meer schlossen sich ihnen dann japanische Kampfflugzeuge an. Die Flüge der überschallschnellen strategischen Langstreckenbomber erzürnen Pjöngjang regelmäßig. Nordkorea betrachtet die Übungsflüge als Drohung. Die Übung sei Teil einer Mission »ständiger Bomberpräsenz« im Pazifik und keine Reaktion auf ein aktuelles Ereignis gewesen, hieß es in Washington. Bei seinem ersten Auftritt vor der UNO Ende September hatte US-Präsident Donald Trump Nordkorea mit »vollständiger Zerstörung« gedroht. Die nordkoreanischen Staatsmedien bezeichneten diese Aussage als »Kriegserklärung«. Trump beginnt am Freitag eine Asienreise, die ihn auch nach Südkorea führen wird. AFP/nd Seite 7

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!