Werbung

Staat kann sich Kredit an Air Berlin wieder holen

Berlin. Die Rückzahlung des staatlichen Überbrückungskredits für die insolvente Air Berlin ist nach einem Bericht der »Bild am Sonntag« nicht gefährdet, da die staatliche Förderbank KfW »dingliche Sicherungen« auf den Verkaufserlös der Fluggesellschaft eintragen hatte. Damit habe die KfW ein Pfandrecht und dürfe zuerst die Kreditsumme plus Zinsen einziehen, sobald der Kaufpreis an Air Berlin fließt. Der Rest stehe dann für Verfahrenskosten und sonstige Gläubiger zur Verfügung. Die Fluggesellschaft hatte Mitte August Insolvenz angemeldet. Der Flugbetrieb wurde bis Ende Oktober dank des staatlichen Überbrückungskredits in Höhe von 150 Millionen Euro aufrecht erhalten. Derzeit läuft der Verkauf der Air-Berlin-Flotte an Lufthansa und Easyjet. AFP/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!