Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Null Toleranz im Görlitzer Park abgeschafft

Im Görlitzer Park in Kreuzberg ist der Besitz kleinerer Mengen Cannabis wieder straffrei. Das berichtet die »Berliner Morgenpost« (Donnerstag). Die rot-rot-grüne Landesregierung habe damit die schon länger angekündigte Abschaffung der Null-Toleranz-Zone umgesetzt. Der frühere Innensenator Frank Henkel (CDU) hatte die Zonen 2015 eingeführt, um das Drogen- und Gewaltproblem in dem Park in den Griff zu bekommen. Der Besitz und Konsum von 16 Gramm Cannabis sei seit dem 16. Oktober in dem Park wieder erlaubt - wie auch im Rest der Stadt, hieß es weiter. »Die Null-Toleranz-Politik des Vorgängersenats ist gescheitert. Sie war kontraproduktiv und eine unnötige Belastung für die Justiz«, sagte Justizsenator Dirk Behrendt (Grüne) der Zeitung. Die Bezirksbürgermeisterin von Friedrichshain-Kreuzberg, Monika Herrmann (Grüne), erklärte, die Zonen seien kein geeignetes Mittel, um gegen die zahlreichen Dealer in den Parks vorzugehen. dpa/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln