Werbung

Macron und Steinmeier weihen Gedenkstätte ein

Hartmannswillerkopf. Frankreichs Präsident Emmanuel Macron und sein deutscher Amtskollege Frank-Walter Steinmeier haben im Elsass das erste deutsch-französische Museum zum Ersten Weltkrieg eingeweiht. Die beiden Staatschefs begaben sich dazu am Freitag in die Krypta der französischen Gedenkstätte auf dem Hartmannswillerkopf in den Vogesen. Auf dem Gipfel lieferten sich Truppen beider Länder im Ersten Weltkrieg erbitterte Gefechte, nach Schätzungen gab es etwa 30 000 Tote. Der Berg heißt auf Französisch Vieil Armand oder Hartmannswillerkopf. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

Noch kein Abo?

Jetzt kostenlos testen!

14 Tage das »nd« gratis und unverbindlich als App, digital oder gedruckt.

Kostenlos bestellen