16 Prozent fallen durch den Lichttest

Sachsen: 15 448 Fahrzeuge von der Polizei kontrolliert

Dresden. Immer mehr Autos und Fahrräder auf Sachsens Straßen sind schlecht beleuchtet. Von 15 448 kontrollierten Kraftfahrzeugen und Zweirädern sind im Oktober 2418 durch den Lichttest der Polizei gefallen. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum sei das ein Anstieg von zwölf auf fast 16 Prozent, teilte das Landesinnenministerium am Sonntag mit. 2016 hatten den Angaben zufolge von 12 862 kontrollierten Fahrzeugen 1585 keine ordnungsgemäßen Lampen und Scheinwerfer. Das Motto »sehen und gesehen werden« spiele gerade in der dunklen Jahreszeit eine entscheidende Rolle im Straßenverkehr, sagte Innenminister Markus Ulbig. Gleichgültigkeit und Nachlässigkeit könnten zu schweren Verkehrsunfälle führen. Er wies darauf hin, dass Beleuchtungsmängel beim Fahren mit einem Bußgeld von 20 Euro geahndet würden. dpa/nd

Werbung

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

Schenken Sie schon, oder rätseln Sie noch?

Na, dann aber hopp!

Schenken was wirklich Freude macht. Starke Inhalte statt kapitalistischen Überfluss.

Jetzt bestellen oder verschenken