Urmodell der Fernsehtürme

Urmodell der Fernsehtürme

Stuttgart. Leuchtfeuer im Herbstnebel: der 217 Meter hohe Fernsehturm in Stuttgart (Baden-Württemberg). Der 1956 eröffnete Turm gilt als das Urmodell für viele andere Fernsehtürme. Baulich wie architektonisch stellt er den Beginn einer neuen Ära im Turmbau dar, da er als erster seiner Art aus Stahlbeton errichtet wurde, einen vom Schaft auskragenden Turmkorb besitzt und in vertikaler Kragarmbauweise errichtet wurde. Der Schaft verjüngt sich parabelartig nach oben, was ihm eine besondere Leichtigkeit verleiht. dpa/nd Foto: dpa/Christoph Schmidt

Werbung

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

Schenken Sie schon, oder rätseln Sie noch?

Na, dann aber hopp!

Schenken was wirklich Freude macht. Starke Inhalte statt kapitalistischen Überfluss.

Jetzt bestellen oder verschenken