Wenn Leben in der Erde ist

Zwei argentinische Landwirte verlassen das Hamsterrad des agrarindustriellen Anbaus

  • Von Jürgen Vogt, Buenos Aires
  • Lesedauer: ca. 5.5 Min.
Argentinische Pampa gilt als fruchtbarer Boden.

Tief ziehen die Wolken über die flache Landschaft der Pampa Húmeda. Am Horizont verschmelzen Himmel, Wolken und Erde dort, wo jeden Morgen rotglühend die Sonne aufsteigt. El Paraíso heißt die kleine Farm in der Nähe der Kleinstadt Los Toldos rund 300 Kilometer von der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires entfernt. Und das Paradies ist gesegnet mit sehr guten Böden. Die 220 Hektar sind ein winziger Teil der »feuchten Pampa«, einer der fruchtbarsten Regionen der Welt. Sie erstreckt sich von Uruguay und dem Süden Brasiliens bis über weite Teile der argentinischen Provinzen Santa Fe, Córdoba, La Pampa und Buenos Aires.

Auf El Paraíso leben die Geschwister Calderón. Etwas erhöht und im Schutz der Bäume ist ihr Haus zu erkennen. Dahinter stehen das Haus des einzigen Angestellten, die flache Scheune und die große überdachte Lagerhalle. In dieser lässt der Wind den Staub zirkulieren und treibt das Rad der Mühle an, die frisches Wasser i...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 1152 Wörter (7317 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.