Der Seiteneinsteiger

Ex-Gewerkschafter Thomas Lippmann ist neuer Chef der Linksfraktion in Sachsen-Anhalt

  • Von Hendrik Lasch, Magdeburg
  • Lesedauer: ca. 4.5 Min.

Thomas Lippmann kann Kammerchor. Zwar scheut er auch die große Bühne nicht: Er singt mit, wenn der Universitätschor Halle Werke wie die »Carmina Burana« oder den »Messias« zu Gehör bringt, in großen Sälen und begleitet von einem Orchester. Seine eigentliche musikalische Heimat aber ist das Ensemble »Tonart«, ein gemischter Chor, in dem nur die Stimmen der Sänger die Musik machen. Lippmann ist dabei nicht auf eine Tonlage festgelegt: »Ich bin ein guter Bariton«, sagt er - einer jener begehrten Sänger, die im Bass wie im Tenor für Wohlklang sorgen.

Lippmanns Kammerchor hat 30 bis 35 Sänger - etwa so viele wie die Linksfraktion im Landtag von Magdeburg an Abgeordneten und Mitarbeitern zählt. In dieser gehörte der 55-jährige Hallenser seit der Wahl 2016 zu den deutlicher vernehmbaren Stimmen. Der langjährige Landeschef der Gewerkschaft GEW war als Neuling in das Parlament eingezogen, aber als Experte für Bildungspolitik fulminant durc...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 998 Wörter (6534 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.