Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Schauspielerin ausgezeichnet

Deutscher Hörbuchpreis

Die Schauspielerin Eva Mattes erhält den Sonderpreis des Deutschen Hörbuchpreises. Mattes sei nicht nur eine der besten deutschsprachigen Schauspielerinnen, sondern auch eine der Meisterinnen des Lesens, begründete der Verein Deutscher Hörbuchpreis seine Wahl. Zum Auftakt des Literaturfestivals Lit.Cologne wird Mattes am 16. März in Köln die Auszeichnung überreicht. Der mit 3333 Euro dotierte Sonderpreis wird alle zwei Jahre für besondere Verdienste um das Genre Hörbuch verliehen. Mit einem Blick für das Verborgene wende sie sich ihren Stoffen zu, hieß es zur Würdigung der Preisträgerin.

Mattes, geboren 1954 in Tegernsee, steht seit ihrem zwölften Lebensjahr auf der Bühne. Sie hat in 200 Kinofilmen, Fernsehfilmen und Theaterstücken gespielt, unter Regisseuren wie Rainer Werner Fassbinder, Werner Herzog, Michael Verhoeven und Peter Zadek. Träger des Deutschen Hörbuchpreises sind unter anderem der Börsenverein des Deutschen Buchhandels, das Magazin »Focus«, die Lit.Cologne sowie die Sender HR, NDR und WDR. epd/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln