Identitätskrise

Folge 126 der nd-Serie »Ostkurve«: Beim FC Rot-Weiß Erfurt geht’s drunter und drüber

  • Von Michael Kummer
  • Lesedauer: ca. 4.5 Min.
Neue Arena, alte Probleme: Im Steigerwaldstadion, beim FC Rot-Weiß Erfurt, läuft es derzeit überhaupt nicht gut. Und ein Ende ist nicht in Sicht.

Aktuell überschlagen sich die Hiobsbotschaften beim FC Rot-Weiß Erfurt: ein entlassener und wieder eingesetzter Präsident, der dann doch seinen Rücktritt verkündete, fehlende Zugänge zu Vereinskonten für den neuen Präsidenten, verschlossene und halbleere Schränke auf der Geschäftsstelle, nicht gezahlte Spielergehälter.

Doch der Reihe nach: Immense Finanzprobleme führten bereits im Frühjahr zu den bisher aufwendigsten Bemühungen um die Lizenz für die neue Saison. Und sie führten auch zu schwierigen und teils öffentlich geführten Verhandlungen um die Stadionmiete mit der Betreibergesellschaft, die indirekt von der Stadt getragen wird. Wie wenig Rückhalt der FC RWE in der Stadt hat, machte die Reaktion des Erfurter Oberbürgermeisters Bausewein auf die Bitte des Klubs nach einer einmaligen finanziellen Unterstützung im März dieses Jahres deutlich. Öffentlich forderte er die Demission dreier namentlich genannter Personen von der Geschä...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 973 Wörter (6609 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.