Werbung

Sechs Todesurteile in Bangladesch verhängt

Dhaka. Ein Sondergericht in Bangladesch hat sechs Männer wegen Verbrechen während des Unabhängigkeitskrieges von 1971 zum Tode verurteilt. Das Kriegsverbrechertribunal in der Hauptstadt Dhaka sprach sie am Mittwoch unter anderem des Massenmordes schuldig, wie der Klägeranwalt Syedul Huq Sumon mitteilte. Fünf der Angeklagten, darunter ein früherer Abgeordneter der islamistischen Partei Jamaat-e-Islami, waren seit Beginn des Prozesses im Juni 2016 flüchtig und wurden in Abwesenheit verurteilt. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!