Werbung

Bund pfeift auf den Mietspiegel

Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) verlangte im laufenden Jahr bei 63 von insgesamt 224 neu vermieteten Wohnungen in Berlin Preise oberhalb der ortsüblichen Vergleichsmiete. Das ergab die Antwort der Bundesregierung auf eine Schriftliche Anfrage der Bundestagabgeordneten Gesine Lötzsch (LINKE). Dies sei jedoch »unter Beachtung der gesetzlichen Regeln« geschehen, hieß es weiter. Die BImA steht wegen ihrer Höchstpreispolitik bei Liegenschaften seit Langem in der Kritik. Zuerst hatte die »Berliner Zeitung« berichtet. nic

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

9 Ausgaben für nur 9 €

Jetzt nd.DieWoche testen!

9 Samstage die Wochenendzeitung bequem frei Haus.

Hier bestellen