Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Rastatt-Delle wird aufgeklärt

Bahn will Gutachten im Frühjahr vorstellen

Rastatt. Die Deutsche Bahn will die Ursache der Rheintalbahnsperrung im Sommer 2017 bis spätestens Frühjahr 2018 klären. Man peile eine Vorstellung der Ergebnisse im März oder April an, sagte ein Sprecher am Montag. Gutachter bereiteten derzeit den Vorfall auf und sichteten die Unterlagen. Im Frühjahr sollen auch Vorschläge gemacht werden, wie die einbetonierte Tunnelbohrmaschine »Wilhelmine« geborgen und der beschädigte Tunnelabschnitt fertig gebaut werden kann.

Mitte August war die für den europäischen Bahnverkehr bedeutsame Nord-Süd-Verbindung zwischen Rastatt und Baden-Baden gesperrt worden. Grund waren Gleisabsenkungen, nachdem beim Tunnelbau Wasser und Erdreich in den Untergrund eingedrungen waren. Bis zu 30 000 Pendler waren täglich verspätet, der Güterverkehr musste umgeleitet oder auf andere Verkehrsmittel verlagert werden. dpa/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln