Kann man dem Computer vertrauen?

Online-Banking (Teil 1)

  • Von Hermannus Pfeiffer
  • Lesedauer: ca. 3.5 Min.

Dem Internet kann man beruhigt sein Geld anvertrauen. Das sagen die Herren der Banken, Sparkassen und Genossenschaftsinstitute. Für sie bringt jedes neue Konto im Online-Banking Kosteneinsparungen mit sich: Seit die Kunden immer mehr Tätigkeiten am Geldautomaten und im Internet selbst übernehmen, konnte jede vierte Zweigstelle geschlossen werden. Seit der Jahrtausendwende sind nach Angaben der staatlichen Förderbank KfW auf diese Weise bundesweit rund 10 200 Filialen verschwunden.

Zugleich hat die Zahl von Cyberangriffen auf Unternehmen deutlich zugenommen - und auch Privatleute haben immer häufiger mit Folgen von Schadsoftware oder Hacker-Angriffen zu kämpfen. Davon gehen jedenfalls Experten aus. Auch, wenn sich gerade Banken bei diesem Thema bedeckt halten und die Statistiken der Polizei daher wenig aussagekräftig sind.

Doch Computerviren, Datendiebstahl und Onlinebetrug scheinen inzwischen überall zu lauern. Dadurch soll f...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.