«Nie wieder»

Ausstellung in München

Nie wieder. Schon wieder. Immer noch« - unter diesem Titel klagt das Münchner NS-Dokumentationszentrum Rechtsextremismus von 1945 bis heute an. Die Sonderausstellung benennt Akteure und zeigt Weltanschauungen sowie Strategien der extremen Rechten auf. »Wir sind der tiefsten Überzeugung, dass man aus der Geschichte lernen kann, soll und muss«, sagte Winfried Nerdinger, Gründungsdirektor des Doku-Zentrums, am Dienstag zur Eröffnung. Es gebe heute enorm viele rechtsextreme Vorfälle. »Nie wieder« sei der Schwur der befreiten Häftlinge von Buchenwald gewesen, sagte Nerdinger. »Heute müssen wir leider sagen: Immer noch.« dpa

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung