Arbeiter schießt sich Nagel durch den Fuß

Groß Pankow. Bei Holzarbeiten in Groß Pankow (Prignitz) hat sich ein 47-Jähriger mit einer Hochdruck-Nagelpistole in den Fuß geschossen. Der Mann hatte am Montag in einem Holzverarbeitungsbetrieb mit dem Gerät gearbeitet, als ein Gabelstapler an ihm vorbeifuhr, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Bei dem Versuch des Mannes, einen Schlauch zur Seite zu schieben, löste das Werkzeug aus. Der Schuh des 47-Jährigen wurde durchschossen und der Nagel blieb in seinem Hacken stecken. Der Verletzte wurde nach diesem Arbeitsunfall im Krankenhaus behandelt. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung