Werbung

Die Welt der Rebecca Campbell

Der Dezember 2018 fängt mit einem Samstag an. Was mag bis dahin alles geschehen sein? Jedenfalls können wir an diesem Tag in einen indischen Palast blicken, und ein Tiger schaut zurück. Ob es wohl ein verzauberter Prinz ist?

»Phantastische Welt« heißt der Kalender von Rebecca Campbell, die uns den Sinn schärfen möchte für etwas, das sich jenseits des banalen Alltags befindet. Vielleicht aber auch darin versteckt - in eindringlichen Momenten, die man zugleich als wirklich und unwirklich erlebt. Ein Himmel voller Luftballons, die von einem winzig kleinen Hund angebellt werden. Ein Hund - oder ist es ein Fuchs? - schlafend auf einem Sofa vor einem großen Bücherregal, und ein Hahn stolziert vorbei.

Rebecca Campbell ist in Irland, umgeben von Natur und Tieren, aufgewachsen. Dabei ist ihr Werk auch stark von anderen Kulturen beeinflusst, die sie auf Reisen entdeckte. Eine besondere Inspirationsquelle ist die indische Moghul-Miniaturmalerei durch ihre Gestaltung mit intensiven, erdigen Farbtönen (Heye im KV & H Verlag, 35,2 x 45,5 cm, 14 Blatt, 14,99 €). I. G.

© Rebecca Campbell/www.bridgemanart.com

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser:innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede:n Interessierte:n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor:in, Redakteur:in, Techniker:in oder Verlagsmitarbeiter:in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung