Das Fahren der anderen

In Mogadischu hält sich ein bürgerkriegsversehrter Rollstuhlfahrer mit Fahrradreparaturen über Wasser

  • Von Bettina Rühl, Mogadischu
  • Lesedauer: ca. 5.0 Min.
Der kleine Junge ist vielleicht sechs oder sieben Jahre alt. Er trägt ein blaues Sportshirt und eine kurze, blaue Sporthose. Vorsichtig klettert er auf das klapprige Kinderfahrrad, als hätte er das noch nicht allzu oft gemacht. Aber oft genug, um ohne Hilfe antreten zu können und in Schwung zu kommen. Der Junge behält das Gleichgewicht, wird mit steigendem Tempo immer sicherer und saust dann förmlich die Straße entlang, die von Ruinen des Krieges zerstört ist. Nach ein paar Minuten dreht er um und saust zurück, sein strahlendes Gesicht kommt immer näher. Er fliegt jetzt fast über die löchrige Straße in der somalischen Hauptstadt Mogadischu, oder jedenfalls glaubt er das bestimmt. Der Junge hat die Schwerkraft und alles Mögliche andere besiegt und schwebt für Momente über dieser kriegszerstörten Stadt, die seine Heimat ist.

»Als Kind wollte ich auch gerne mal Fahrrad fahren«, sagt Abdulaziz Abdul Mohamed. »Als ich meine Beine noch ben...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 1123 Wörter (7049 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.