Das Revolutionäre ist männlich

Geschlechtliche Zuschreibungen während der Oktoberrevolution lassen sich auf eine simple Gleichung reduzieren

  • Von Bini Adamczak
  • Lesedauer: ca. 8.0 Min.

Die Oktoberrevolution ereignete sich nicht im Oktober, schon gar nicht am 25. Oktober 1917. Es war nicht ein Tag, der die Welt erschütterte, und es waren auch nicht zehn, wie der amerikanische Journalist John Reed bereits im Titel des Buches behauptete, das für lange Zeit die einflussreichste und von Lenin autorisierte Darstellung des sowjetischen Umsturzes werden sollte. Der richtige Zeitpunkt und die ihm zukommende Entscheidung spielten nicht die Rolle, die ihnen so häufig zugeschrieben wird; die Umwälzung der Gesellschaft war nicht das Werk eines einzelnen Mannes (Lenin) und auch nicht das einer zentralistisch organisierten Partei, (SDAPR [B]). Sie war es weder in der Eröffnung noch in der Umsetzung. Aber in der Inszenierung.

Noch im Oktober 1917 hatte Lenin begonnen, »die Legitimität der Sowjetregierung mit der ›Revolution vom 24.-25. Oktober‹ und nicht mit dem Sowjetkongress zu begründen« (Rabinowitch 2010). Der »Mythos des b...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 1700 Wörter (12236 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.