Neubrandenburg bei schnellem Internet vorn

Neubrandenburg. Die Region Neubrandenburg entwickelt sich zum Vorreiter für schnelles Internet und Digitalisierung in Mecklenburg-Vorpommern. Alle 30 Schulen in und um Neubrandenburg haben jetzt einen bis zu zehn Gigabit pro Sekunde schnellen Zugang zum Internet, wie eine Sprecherin der Neubrandenburger Stadtwerke am Dienstag mitteilte. Schnelle Datenverbindungen seien Grundvoraussetzung für die Digitalisierung. Die moderne Netzanbindung sei vom Kreis Mecklenburgische Seenplatte und der Stadt Neubrandenburg finanziert worden. Die Kreisstadt der Seenplatte hatte zuvor über eine Tochterfirma der Stadtwerke schon freies Internet in der kompletten Innenstadt für alle Besucher und Einwohner installiert. Üblich sind in Ballungsgebieten bisher 100 Megabit pro Sekunde Datengeschwindigkeit, in dünn besiedelten Regionen im Schnitt 16 Megabit Pro Sekunde. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung