Mit Tradition

Jean d'Ormesson ist tot

Der französische Journalist und Schriftsteller Jean d’Ormesson ist in der Nacht zum Dienstag im Alter von 92 Jahren in Neuilly bei Paris gestorben. Das berichtete die französische Nachrichtenagentur AFP. Der aus einer traditionsreichen Familie stammende d’Ormesson veröffentliche rund 40 Werke. Er gehörte seit 1973 zum Kreis der »Unsterblichen« der Académie française. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung