Arbeitsplatzabbau in Saarschmiede ohne Entlassungen

Völklingen. Für den Abbau von 450 Arbeitsplätzen in der Saarschmiede in Völklingen sollen keine Mitarbeiter entlassen werden. Das teilten sowohl die Saarschmiede GmbH also auch die IG Metall und der Betriebsrat der Saarstahl AG am Montag mit. Die Schmiede-Beschäftigten sollen demnach einen Arbeitsplatz in der Saarstahl AG am Standort Völklingen angeboten bekommen. Damit ausreichend Arbeitsplätze frei werden, werden den Mitarbeitern am ganzen Standort unter anderem großzügige Angebote zu Altersteilzeit und Abfindungen gemacht. Aktuell seien 300 Stellen frei, erklärte die Saarschmiede. Gebe es am Ende der Versetzungsphase trotzdem nicht ausreichend Plätze, solle eine Transfergesellschaft aktiviert werden. Die Saarschmiede hatte im September verkündet, nach mehreren verlustreichen Jahren rund die Hälfte der 850 Arbeitsplätze zu streichen. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung