Unten links

An dieser Stelle Ihrer Lieblingszeitung werden regelmäßig die ganz dicken Bretter gebohrt. Aus kleinen Textchen, Nussschalen gleich, entspinnt sich manchmal ein ganzes Universum. Dabei will man oft ja nur seine Ruhe haben. Und sich in seliger Gewohnheit wiegen lassen. Deshalb hier nun exklusiver Service für alle, die einfach nur wollen, dass alles so ist wie immer. Und dann noch einmal. Warum nicht dreizehn Mal? So oft wird im deutschen Fernsehen von Heiligabend an »Drei Haselnüsse für Aschenbrödel« gezeigt. Teilweise ist die Kutsche samt böser Stiefmutter noch gar nicht ins Eiswasser gekippt, da geht die wilde Fahrt durch Kindheitserinnerung und Ohrwurmgefahr auf einem anderen Sender wieder von vorn los. Das überfordert viele. Deshalb kann man den Film mittlerweile auch pausenlos streamen. Sogar am Amazonas. Eine tolle Brosame! Wirkliches Glück ist aber so nicht lieferbar, der Empfänger wird leider nicht zu Hause angetroffen. Er fährt gerade Pakete aus. stf

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung