Werbung

Doppelte Belastung durch Depression und Diabetes

Berlin. Depressionen bei Diabetikern werden Experten zufolge unterschätzt. Die psychische Erkrankung komme bei Menschen mit Diabetes doppelt so häufig vor wie in der Normalbevölkerung, so Bernd Kulzer von der Deutschen Diabetes Gesellschaft. Die Hälfte aller Depressionen bei Diabetes werde nicht erkannt. Auslöser für eine Depression kann sein, dass die Diabetes-Therapie für die Betroffenen zur Last wird. Depressionen erschweren die Behandlung von Diabetes, die stark in der Hand des Patienten liegt. Fehlt der Antrieb, drohten Rückschläge. Daneben führten Depressionen bei Diabetikern zu schlechteren Blutzuckerwerten und ungesünderem Lebensstil. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!