Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

CDU-Fraktion will Vertrauensfrage

Erfurt. Die CDU als größte Thüringer Oppositionsfraktion hat Ministerpräsident Bodo Ramelow (LINKE) aufgefordert, im Landtag die Vertrauensfrage zu stellen. Den CDU-Antrag werde der Landtag am Dienstag in einer Sondersitzung behandeln, so die Parlamentsverwaltung am Donnerstag. Eine Begründung lag nicht vor. Vertreter der rot-rot-grünen Regierungskoalition bewerteten den Antrag als wenig aussichtsreich und übten Kritik. »Ich gehe davon aus, dass der Antrag keine Mehrheit hat«, sagte LINKEN-Fraktionschefin Susanne Hennig-Wellsow. SPD-Fraktionschef Matthias Hey sagte, was von der CDU-Fraktion als Antrag eingegangen sei, habe »das Format einer Comedy-Show der 80er Jahre«. Er sehe keinen Grund, warum Ramelow die Vertrauensfrage stellen sollte, so Grünen-Fraktionschef Dirk Adams. dpa/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln