Tuberkulose-Erreger an Schulen festgestellt

Dresden. Bei Untersuchungen in zwei privaten Dresdner Schulen nach Bekanntwerden von vier Tuberkulose-Erkrankungsfällen sind, so Radio Dresden, bei zehn weiteren Schülern Tbc-Erreger im Blut gefunden worden. Das bedeute nicht, dass in den aktuellen Fällen die Kinder an Tuberkulose erkrankt sind, sagte Gesundheitsamtsleiter Jens Heimann. Damit wurden bisher in 22 Blutproben Erreger gefunden. Die Bluttests an dem Gymnasium und der Oberschule laufen seit Montag. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung