SPD fordert Instrumente gegen Wohnungsnot

Düsseldorf. Nordrhein-Westfalens Kommunen brauchen, so die SPD-Opposition, wirksamere Instrumente, um Wohnraum zu schützen. Nicht nur auf der Rheinschiene, auch im Ruhrgebiet und besonders in Universitätsstädten werde es immer schwieriger, eine bezahlbare Wohnung zu finden, so die Fraktion in einem Antrag an den Landtag. Die schwarz-gelbe Landesregierung sei in der Pflicht, der zunehmenden Zweckentfremdung von Wohnungen für gewerbliche Zwecke wie Ferienvermietungen Einhalt zu gebieten. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung