Werbung

Mosekunds Montag

  • Von Wolfgang Hübner
  • Lesedauer: 1 Min.

»Dieses Fernsehprogramm«, beklagte sich Herr Mosekund bei einem Freund, »es wird immer trostloser.« - »Genau, nur noch Mord und Totschlag«, bestätigte der Freund. »Oder nervtötende Ratesendungen«, sagte Herr Mosekund. »Oder kitschige Heimatfilme«, ergänzte der Freund. »Mein Leben dagegen«, sagte Herr Mosekund, »morgens aufstehen, frühstücken, Zeitung lesen, zu Mittag essen, spazieren gehen, Gespräche führen, zu Abend essen, ein Buch lesen, gelegentlich ein Besuch im Wirtshaus, Nachtruhe. Das wäre doch mal ein Stoff.« - »Aber so etwas verfilmt ja niemand«, seufzte der Freund. »Leider«, sagte Herr Mosekund, »wenn mein Leben eine Fernsehserie wäre - ich würde es mir ansehen.«

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!