Werbung

»Blaue Wende« gegen Mindestlohn

Berlin. Die ehemalige AfD-Chefin Frauke Petry sieht sich politisch immer noch da, wo sie in der Frühphase der AfD stand. Nicht sie habe sich verändert, vielmehr habe sich die AfD gewandelt, sagte Petry bei einer Veranstaltung des Forums »Blaue Wende« in Berlin. Das liberal-konservative Forum sei gegen den Mindestlohn und gegen eine Außenpolitik, die primär auf Russland fokussiert sei. Petry hatte nach der Bundestagswahl ihren Austritt aus der AfD erklärt und »Die blaue Partei« gegründet. Sie gehört dem Bundestag als Fraktionslose an. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

Noch kein Abo?

Jetzt kostenlos testen!

14 Tage das »nd« gratis und unverbindlich als App, digital oder gedruckt.

Kostenlos bestellen