Werbung

Müller erhält Dämpfer bei SPD-Vorstandswahl

Die SPD hat auf dem Bundesparteitag ihre neue Führungsriege komplettiert. Die Sozialdemokraten vergrößerten dabei den Parteivorstand von 35 auf 45 Mitglieder. Einen Dämpfer musste Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller erleiden. In der ersten Wahlrunde am Freitag fiel er durch; die entsprechende Zustimmung erlangte der Regierende erst im zweiten Durchgang. sot

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

9 Ausgaben für nur 9 €

Jetzt nd.DieWoche testen!

9 Samstage die Wochenendzeitung bequem frei Haus.

Hier bestellen