Werbung

Baubranche legt dank öffentlicher Aufträge zu

Potsdam. Brandenburgs Bauwirtschaft zieht an und rechnet 2018 mit guten Geschäften. Ein Umsatz von 2,76 Milliarden Euro werde angepeilt, ein Plus von 1,7 Prozent, teilte Robert Momberg, Hauptgeschäftsführer des Bauindustrieverbandes Berlin-Brandenburg, am Montag mit. Die dynamischste Entwicklung werde im öffentlichen Bau prognostiziert, der um 3,1 Prozent auf 840 Millionen Euro wachsen werde. Zu verdanken sei das Investitionspaketen etwa für die Stadtentwicklung und den Straßenbau. Beim Wohnungsbau sei kein weiteres Wachstum in Sicht. Der Wirtschaftsbau gehe mit einem Minus von zwei Prozent ins neue Jahr. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!