Mit eigener Immobilie Rente aufbessern

Umkehrhypothek

  • Von Hermannus Pfeiffer
  • Lesedauer: ca. 3.5 Min.

Deutschlands Immobilienmarkt boomt. Eine sehr starke Nachfrage hat zu teilweise dramatisch steigenden Preisen geführt. Doch das ist auch eine Chance für den Verkauf des Hauses oder der Eigentumswohnung. Die Immobilie als Geldanlage wird in Zukunft vor allem vom demografischen Wandel beflügelt werden, denn unsere Gesellschaft altert.

Bis zum Jahr 2030 wird die Zahl der in Deutschland lebenden Menschen im Rentenalter von heute rund 21 Millionen drastisch ansteigen. Für Vermieter, Wohnungsbaugesellschaften und Kommunen ist das eine Herausforderung.

Der demografische Wandel ist aber ebenso eine Herausforderung für die private Altersvorsorge: Das eigene Haus oder die Eigentumswohnung können dabei helfen, die Rente entscheidend aufzubessern.

Eine in Deutschland bislang kaum genutzte Möglichkeit ist der »Immobilienverzehr«. Dabei verkauft der Eigentümer sein Haus und bleibt quasi als Mieter wohnen oder er bleibt Eigentümer und ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.