Ein gefährlicher Cocktail

Rund 40 Prozent aller Patienten über 65 nehmen täglich fünf und mehr Medikamente ein

  • Von Martin Koch
  • Lesedauer: ca. 4.5 Min.

Bei älteren Menschen häufen sich naturgemäß die Beschwerden, die einer ärztlichen Behandlung bedürfen. Diese erfolgt in den meisten Fällen medikamentös. Viele Patienten sind dann gezwungen, mehrere Medikamente mit unterschiedlichen Wirkstoffen gleichzeitig einzunehmen. Manchen freilich genügt das noch nicht. Ohne Kenntnis ihres Arztes erwerben sie in der Apotheke weitere Pillen und hoffen, damit zusätzlich etwas für ihre Gesundheit zu tun.

Aus Untersuchungen geht hervor, dass in Deutschland etwa 40 Prozent aller Patienten über 65 täglich fünf und mehr Medikamente zu sich nehmen. Mediziner sprechen in diesem Fall von Multimedikation oder Polypharmazie, die durchaus nicht ungefährlich ist. Stichwort Arzneimittelwechselwirkung: Nicht alle Medikamente vertragen sich im menschlichen Körper. Vielmehr kann die erwünschte pharmakologische Wirkung eines Medikaments durch die Wirkung eines anderen Mittels verstärkt, abgeschwächt oder aufgeh...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 942 Wörter (6892 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.