Anklage gegen Rocker

Mutmaßliche »Osmanen« in Untersuchungshaft

Stuttgart. Die Staatsanwaltschaft Stuttgart hat Anklage gegen acht mutmaßliche Mitglieder der Rockergruppe Osmanen Germania BC erhoben. Ihnen werden unter anderem versuchter Mord und versuchter Totschlag zur Last gelegt, wie die Behörde am Donnerstag mitteilte. Dazu kommen demnach räuberische Erpressung, gefährliche Körperverletzung, Zwangsprostitution und Zuhälterei sowie Verstöße gegen das Waffen- und Betäubungsmittelgesetz. Alle Beschuldigten sitzen in Untersuchungshaft. Drei der acht Beschuldigten gehörten zur weltweit höchsten Führungsebene der Organisation. Mitglieder, die versuchten, die »Osmanen« zu verlassen, sollen sie erpresst, beraubt und zusammengeschlagen haben. AFP/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung